Kategorie wählen
JETZT NEU! Lieferservice 1 Std gratis parken
ab € 15,- Einkauf
de
MENÜ
Jetzt suchen

Nach was wollen Sie suchen

Schließen Jetzt suchen

Dietmar Pfister

Aber was auf jeden Fall zählt, ist ein offenes Ohr für die Wünsche unserer Gäste und Kunden.

Jedem Weinliebhaber ist das INVINUM in der Innsbrucker Altstadt ein Begriff, das bereits 10 Jahre besteht und vor allem Liebhaber der österreichischen Weine anlockt. Seit vier Jahren ist die Weinbar und Vinothek (Weinfachhandel) als vinum.in auch in der Markthalle vertreten – mit einigen Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschieden. Wir treffen Sommelier Antonis Hrissanthakis aus Rhodos und Geschäftsinhaber Diplom-Sommelier Dietmar Pfister, der zusammen mit seinem Team das Lokal in der Markthalle betreut.

Markthalle:

Während sich das INVINUM in der Altstadt auf Weine aus Österreich spezialisiert hat, sieht man in eurer schönen Regelwand auch Weine aus anderen Ländern.

Dietmar:

Das ist auch der größte Unterschied zwischen unseren zwei Geschäften. Hier in der Markthalle macht ein größeres Sortiment aber Sinn: Wir sind ja zwischen einem orientalischen und einem französischen Lokal gelegen. Ein paar Schritte weiter sind die italienischen Händler. Weil wir diese Vielfalt der Markthalle lieben, möchten wir diese auch in unserem Lokal vertreten wissen.


Markthalle:

Und die Gemeinsamkeiten?

Dietmar:

Ganz klar das Preis-Leistungs-Verhältnis. Und das ist auch der Grund, warum wir den Standort Markthalle schätzen. Alle Händler hier legen größten Wert auf Qualität und Beratung. Wir lieben den Kundenkontakt und beraten mit großer Freude. Die Geschmäcker sind verschieden und darauf nehmen wir Rücksicht. Aber was auf jeden Fall zählt, ist ein offenes Ohr für die Wünsche unserer Gäste und Kunden. Uns verbindet die Liebe zu gutem Essen und Trinken. Das ist schlussendlich etwas zutiefst Natürliches und soll mit Freude und Genuss verbunden sein.

Markthalle:

Zeichnet sich trotzdem ein Trend ab in Bezug auf den Tiroler Geschmack?

Antonis:

Die österreichischen Weißweine, wie Grüner Veltliner, Riesling oder Sauvignon Blanc sind Dauerbrenner. Österreich kann sehr stolz auf diese Weine sein – sie sind von höchster Qualität und auch ausserhalb sehr beliebt. Allerdings wollen wir unsere Gäste auch für neue Weine begeistern. Gerade die neue Winzergeneration bringt herrliche Rotweine auf den Markt. Das wollen wir unterstützen, indem wir diese Weine bei uns vorstellen. 2015 war ein wirklich gutes Jahr für einige Weinhersteller.


Markthalle:

Ihr habt in Eurer Auslage einen speziellen Platz für Empfehlungen.

Antonis:

Ja, wir stellen jeden Monat neue Weine vor. Hier achten wir auf eine ausgewogene Palette. Frankreich, Italien, Spanien sind auf keinen Fall auszusparen, aber wir wollen auch Österreichs Winzer nicht vergessen. Bei uns findet man aus allen Ecken köstliche Getränke. Übrigens will ich erwähnen, dass wir auch Schaumweine und Spirituosen in unserem Sortiment haben.


Markthalle:

Ihr habt eine wunderbare Aussicht – kann man eure Produkte bei gutem Wetter auch auf der Terrasse geniessen?

Antonis:

Natürlich! Es wäre wirklich schade, wenn man diesen Ausblick nicht nützen würde! Bei einem guten Glas und einem Teller mit Oliven und Rohschinken kann man die Nordkette bewundern und den flanierenden Innsbruckern zuprosten.

Markthalle:

Also kommt neben all den flüssigen Köstlichkeiten auch eine feine Begleitung in Form von kulinarischen Häppchen in Frage?

Antonis:

Na sicher doch! Von Oliven, diversen Aufstrichen, Speck, Prosciutto und Käse, wird natürlich passend zu unseren Weinen, alles im Lokal und im Gastgarten serviert.