Kürbisknödel

Rezeptidee von Frau Ettlmayr (Marktleitung)




Der Herbst steht schon vor der Tür und da kommt einem sofort das Kraftgemüse – Kürbis – in den Kopf! Wir zeigen dir eine leckere Rezeptidee, um mehr Vielfalt in die Herbstküche zu bringen: Kürbisknödel frisch zubereitet und ganz einfach zum daheim nachkochen! Sie sind ideal zu Wildgerichten, mit Pilzsauce oder mit gemischtem Salat.

Kürbisknödel

Rezept für ca. 15 bis 20 Knödel

Zutaten:

  • 500 g Knödelbrot
  • 500 g Speisekürbis (ideal ist hier der Hokkaido)
  • 5 Eier
  • 3 EL fein geschnittene Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 EL fein geschnittene Petersilie
  • ¼ l Milch, nach Bedarf verwenden, eher weniger, Kürbis gibt Feuchtigkeit
  • Etwas Butter
  • Kürbiskerne fein gehackt, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
  • Die fein gehackten Kürbiskerne, Zwiebel und Knoblauch in Butter andünsten
  • Den Kürbis klein schneiden und in Butter gut anrösten. Sobald der Kürbis weich ist, pürieren.
  • Das Brot in eine Schüssel geben, mit Milch anfeuchten, dann alle Zutaten und Gewürze über das Brot geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten
  • Die Masse für mind. eine ¼ Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, damit das Brot gleichmäßig feucht wird
  • Mit angefeuchteten Händen Knödel formen, ins kochende Salzwasser geben und ca. 15 Min. leicht köcheln lassen
  • Mit Kürbiskernen und zerlassener Butter anrichten

Tipp: Ist die Masse zu trocken, Milch beifügen oder zu feucht, etwas Mehl untermengen

Kürbisknödel sind ideal zu Wildgerichten, mit Pilzsauce oder mit gemischtem Salat.

Suche

Nach was wollen Sie suchen