Lammfleisch in der Diätküche

Ein Expert:innen Tipp von Christian Sponring, Franz Sponring

Lammfleisch wird in der Diätküche sehr geschätzt. Was die wenigsten wissen ist, dass das magere Fleisch einen sehr niedrigen Fettgehalt hat.

Eigenschaften vom Lamm
Das in der Diätküche geschätzte Lammfleisch verfügt über einen hohen Eiweißgehalt, welches sich positiv auf den Muskelaufbau auswirkt. Zudem enthält es Vitamine der B-Gruppe, Eisen, Zink, Magnesium, Kalium, Natrium und Niacin. Vergleichsweise hat es einen niedrigen Fettgehalt von 10 bis 21 Gramm Fett auf 100 Gramm. Mageres hat im Durchschnitt sogar einen Fettgehalt von 4 %.

Gesundheit
Beim Lammfleisch handelt es sich um eine vergleichsweise gesunde Fleischsorte, aufgrund des niedrigen Fettgehalts. Von Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollte das Fleisch allerdings in Maßen konsumiert werden, da es einen relativ hohen Cholesteringehalt von 90 bis 100 Milligramm pro 100 Gramm aufweist. Lammfleisch bietet eine proteinreiche Grundlage für den Muskelaufbau sowie zahlreiche Makronährstoffe, die das körpereigene Immunsystem stärken. Weiterhin sind die im Lammfleisch enthaltenen Mikronährstoffe gut für eine gesunde Zell- und Blutbildung. Der regelmäßige Verzehr von Lammfleisch ist für gesunde Menschen unbedenklich.

Christians Zubereitungstipp
Lammkoteletts in einer heißen, gusseisernen Grillpfanne oder auf dem Grill mit etwas Öl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Rosmarin für 3 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Danach für 3 bis 5 Minuten ruhen lassen und anschließend heiß servieren. Kurz und knackig, aber dafür richtig gut!

Weitere Tipps & Rezeptideen

Tiroler ErdäpfelNatur-Booster ElixiereSüdfrüchte
Zurück zur Übersicht
close
rotate