Südfrüchte

Expert:innen-Tipp von Reinstadler Obst und Gemüse

Papayas, Ananas, Mangos, Avocados… Die Liste der Südfrüchte ist endlos! Die süßen Exoten sind bei allen beliebt! Geschmacklich traumhaft gut, beamen uns fast in den Urlaub und ermöglichen uns neue Rezepte in der Küche zu testen. Doch weißt du eigentlich, wie die süßen Früchte ihren Weg in die Markthalle finden?

Christoph - Obst- und Gemüsefachhändler vom Reinstadler

Wir haben einen unserer Experten gefragt: Christoph, der Obst- und Gemüsefachhändler vom Reinstadler Stand klärt uns auf!

Damit die Exoten in ihrem Geschmack genauso saftig, süß & lecker sind, wie alle es sich wünschen, ist es besonders wichtig, dass sie möglichst lange reifen. Auch die optische Schönheit und Färbung der Südfrüchte hängt von der Sonnenreifung ab! Um den intensiven Geschmack dann auch in Österreich zu erleben, muss der Transport schnellstmöglich stattfinden. Deshalb werden die Früchte über die Luft befördert. Man spricht von “Flugware”.
Der Großteil der Supermärkte ist jedoch mit Südfrüchten des Schiffstransportes ausgestattet. Diese werden unreif geerntet, dann per Schiff nach Europa gebracht und reifen so auf der Reise bzw. im Geschäft nach. Der Geschmack ist keines Falls vergleichbar, jedoch ist diese Ware viel billiger.

Wir beziehen unser Obst vom Münchner Großmarkt, wo die Händler:innen hauptsächlich auf Exoten spezialisiert sind. Drehkreuz für viele exotische Früchte ist der Flughafen Frankfurt. Von dort gelangt das Obst per LKWs auf die Großmärkte Europas!

Weitere Tipps & Rezeptideen

Der Franciacorta, ein Schaumwein aus der LombardeiOliven FaktencheckKein Osterfest ohne guten Wein!
Zurück zur Übersicht
close
rotate