Experten-Tipp: Alles, was du über Winterportulak wissen musst!

Ein Expert:innen Tipp vomChristian Ölhafen, Ölhafen

Winterportulak, auch bekannt als Postelein oder Tellerkraut, ist ein wahrer Schatz in deiner Küche!

Christian Ölhafen

Winterportulak, auch bekannt als Postelein oder Tellerkraut, ist ein wahrer Schatz in deiner Küche! Dieses robuste Blattgemüse überwintert spielend und keimt auch bei niedrigen Temperaturen hervorragend. Im Gegensatz zum sommerlichen, dickfleischigen Portulak, der leicht säuerlich schmeckt, ist Winterportulak dünnblättrig und zarter.

Nährstoff-Powerhouse:

Winterportulak strotzt vor Vitaminen, besonders Vitamin C und A sowie B-Vitaminen. Zudem ist er reich an Omega-3-Fettsäuren, die bekanntermaßen das Immunsystem stärken und bei Magen-Darm-Beschwerden sowie Sodbrennen helfen können.

Verwendungstipps:

Winterportulak schmeckt hervorragend in Salaten, gemischt unter frischen Salatblättern oder als knackiger, frischer Belag auf einem Butterbrot. Seine knackige Textur und sein leicht säuerlicher Geschmack machen ihn zu einem erfrischenden Highlight.

Frische bewahren:

Da Winterportulak schnell welk wird, sollte er nicht länger als 2-3 Tage gelagert werden. Am besten wickelst du ihn in ein feuchtes Tuch und bewahrst ihn im Gemüsefach deines Kühlschranks auf.

Besuche uns doch diese Woche in der Markthalle und entdecke die Frische und Qualität unseres Winterportulaks direkt vor Ort.

#Winterportulak #GesundEssen #MarkthalleInnsbruck #FrischeKräuter #RegionalGenießen

Weitere Tipps & Rezeptideen

Spargelgerichte für GourmetsZitronenhendlSommer, Sonne, Sinne
Zurück zur Übersicht
close
rotate
close

Kundeninformation:

Betriebsurlaube
Soultans 25.08. - 08.09
Brotschmiede 26.08 - 03.09
Da Raffaele 26.08 - 03.09